Teppichmesser – Ratgeber 2019

Merkmale und Unterschiede

Teppichmesser haben eine Trapzklinge oder Hakenklinge, im Gegensatz zu Cuttermessern mit Abbrechklingen. Dadurch sind Teppechmesser robuster und die Teppichmesser Klinge ist stabiler, damit Sie härtere Materialien wie z.B. Teppiche oder Dachpappen zuverlässig schneiden können.

 

4 TOP Profi Teppichmesser

Delphine 03

  • extrem langlebig | Metallgriff
  • für Krafschnitte | Metall Klingenhalter
  • ergonomisch | Werkzeugloser Klingenwechsel
  • fixe Klingenstellung

ca. 15 €

Stanley 0-10-778

  • extrem langlebig | Metallgriff
  • für Krafschnitte | Metall Klingenhalter
  • ergonomisch | Werkzeugloser Klingenwechsel
  • Klinge zurückziehbar

ca. 13 €

  • extrem langlebig | Metallgriff
  • für Krafschnitte | Metall Klingenhalter
  • ergonomisch | Werkzeugloser Klingenwechsel
  • Klinge zurückziehbar

ca. 12 €

NoName

  • extrem langlebig | Metallgriff
  • für Krafschnitte | Metall Klingenhalter
  • ergonomisch | Werkzeugloser Klingenwechsel
  • Klinge zurückziehbar

ab ca. 7 €

Worauf sollten Sie beim Kauf eiens Teppichmessers achten

Ein Teppichmesser ist immer dann sinnvoll, wenn Sie mehr Kraft beim Schneiden brauchen und die Klinge dabei nicht abbrechen darf. Daher sind folgende Punkte beid er Auswahl hilfreich:

Robustheit

Der Griff sollte aus Metall sein. Ein Softgrip/ Weichkomponente ist nicht zwingend notwendig, eher Geschmackssache.

Außerdem sollte auch der Klingenhalter im Griff unbedingt aus Metall sein, damit die Klinge auch bei hohem Krafteinsatz sicher im Griff gehalten wird.

Wenn das Teppichmesser einen Schieber hat um die Klinge nach dem Schnitt wieder in das Gehäuse zu ziehen, sollte auch der aus Metall sein.

Metall, Metall, Metall

Ergonomie

Das Teppichmesser sollte sehr gut in der Hand liegen, damit Sie dauerhaft und ermüdungsfrei damit arbeiten können.

Das Teppichmesser sollte eine griffige Oberfläche bzw. Lackierung haben, mit es auch bei Kraftschnitten nicht aus Versehen aus der Hand rutscht. Wenn Sie einen SoftGrip persönlich schätzen, dann sollte diese in dem Bereich des Griffs sein, in dem Sie zugreifen. Aus unserer Erfahrung aber keinn Muss für den sicheren Halt.

Der Teppichmesser Klingenwechsel geht bei einem Profi Teppichmesser ohne Schraubendreher. Außerdem einfach und schnell. Bei fast allen hochwertigen Teppichmessern ist im Griff auch noch Platz für zusätzliche Ersatzklingen: internes Klingenmagazin.

Rutschfest + Ermüdungsfrei

Klingenqualität

Der fast wichtigste Punkt ist die Qualität der Teppichmesser Klinge. Sie soll nicht nur ausreichend scharf sein, sonden die Schärfe auch möglichst lange beibehalten. Also eine hohe Standzeit vorweisen. Dazu gibt es leider keine Herstellerangaben. In unserem großen Klingentest gehen wir ausführlich auf das Thema ein und geben Kaufempfehlungen ab.

Achten Sie auch darauf, dass die Klinge in Ihr Teppichmesser passt. Das also die Lochung zu der Klingenhalterung passt. Die meisten Hersteller nutzen die Einkerbungen auf dem Klingenrücken (oben) zur Arretierung der Teppichmesserklinge. Aber leider eben nicht alle.

Standzeit => wie lange ist die Klinge scharf 

Standzeit => wie lange ist die Klinge scharf

Teppichmesser Klingen

Die beiden Hauptformen sind die Trapezklinge und die Hakenklinge. Beide gibt es in unterschiedlichen Qualitäten was die Schärfe und die Standzeit angeht.

Trapezklinge

  • zum Abschneiden
  • zum Schneiden auf einem Untergrund

Hakenklinge

  • für kraftvolle Zugschnitte
  • um den Untergrund nihct zu beschädigen

Teppichmesser Klinge | Material

Silber

Der Standard bei allen Teppichmesser Klingen. Natürlich gibt es gravierende Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern. Wenn Sie mit einer Marke gute Erfahrung gemacht haben, dann nutzen Sie diese weiter.

Schwarz

Schwarze Klingen wurden vor Jahren von verschiedenen Herstellern eingeführt. Vor allem um sich von billigen Nachahmern abzugrenzen. Inzwischen sind schwarze Klingen aber sehr weit verbreitet. Beworben werden sie als besonders scharf. Das bedeutet mit einer höheren Anfangsschärfe. In unserem Teppichmesser Klingentest zeigen wir Ihnen wie die Klingen in der Praxis wirklich abschneiden und was nur reine Marketingfloskeln sind.

Gold (TiN)

Eine Methode um die Standzeit der Klinge zu verbessern, ist sie härter zu machen. Dazu wird als einer der letzten Produktionsschritte eine Titanium Nitride (TiN) Schicht auf die Schneide aufgedampft. Für Teppichmesser Klingen können wir diese Beschichtung nicht als Verbesserung empfehlen. TIN Beschichtungen sind bei weichen Schneidmaterialien wie Folie oder Klebeband sehr sinnvoll, da die Standzeit fast verdoppelt werden kann. Bei Teppich, Dachpappe oder Kartonagen reibt die Beschichtung jedoch sehr schnell ab und führt dann nicht mehr zu einer Standzeitverlängerung.

Teppeichmesser Klinge | wechseln

Wenn die Teppichmesserklinge stumpf wird, muss sie gewechselt werden. Das geht bei nahezu allen Teppichmessern. Bei den hochwertigen auch ohne Schraubendreher und viel schneller. Abbrechklingen gehören in ein Cuttermesser, nicht in ein Teppichmesser. Für das Teppichmesser nur Trapezklingen oder Hakenklingen benutzten. Vor dem Kauf darauf achten, dass die Klinge von der Lochung auch wirklich in das eigene Teppichmesser passt. Wenn eine Seite der Klinge stumpf ist, kann sie zuerst gedreht werden. Erst wenn die zweite Seite auch stumpf ist, dann eine neue Klinge einsetzen. Alte stumpfe Teppichmesserklinge sicher entsorgen, am besten in einer Sammelbox.

Teppich schneiden

Ein Teppichmesser heißt Teppichmesser, da genau dieser Typ Messer der beste zum schneiden von Teppich ist. Folgende Schritte sind dabei zu erledigen und folgende Teppichmesser Klinge kommt am besten zum Einsatz.

 

  1. Tapete anschneiden, damit diese bei der Entfernung von Sockelleisten nicht einreißt. Geht mit besser mit Trapezklinge als mit Hakenklinge.
  2. Entfernen des alten Teppichs. Das geht mit einer Hakenklinge sehr gut, da sie wunderbar unter den verlegten Teppich greift und man mit einem Zugschnitt den Teppich schnell und sicher schneiden kann.
  3. Überstand bei neu verlegtem Teppich kürzen. Dazu den Teppich mit der stumpfen Seite der Klinge (Rückseite) in die Ecke drücken und dann erst mit der Teppichmesser Klinge (Haken) schneiden.
  4. Entlastungsschnitte an Ecken einschneiden, wenn ein Teppich neu verlegt wird. Auch das geht mit einer Hakenklinge am einfachsten.
  5. Für den abschließenden Doppelnahtschnitt ist eine neue Trapezklinge am besten geeignet. Am besten in Verbindung mit einem stabilen Schneidelineal als Schneidkante.
  6. Zum Anritzen von Sockelleisten ist als Teppichmesser Klinge die Trapezklinge gefragt.
  7. Die Teppichmesser Hakenklinge hat ihren letzten Einsatz dann für die Sockelleistenzuschnitte.

Teppichmesser

Andere Bezeichnungen für diesen Typ Cuttermesser sind auch Sicherheitsmesser, Trapezklingenmesser, Kartonmesser, Paketmesser, Kartonöffner oder Universalmesser.

Während einige ein Abbrechklingen Cuttermesser auch als Teppichmesser bezeichnen, ist aus unserer Bewertung heraus ein Teppichmesser immer mit einer Trapezklinge oder einer Hakenklinge bestückt. Abbrechklingen brechen bei zu hohen Seitenkräfte zu schnell unkontrolliert ab, weshalb diese Cutter für schwere Schneidarbeiten unzweckmäßig sind. Ein Teppichmesser hat somit eine wechselbare Trapezklinge oder Hakenklinge. Der Duden bezeichnet ein Teppichmesser als ein Messer mit auswechselbarer Klinge.

Varianten: Früher war die bei einem Teppichmesser in der Schneidposition fixiert und ließ sich nicht in das Gehäuse zurückziehen. Seit einigen Jahrzehnten hat sich aber im gewerblichen Umfeld die Versionen mit automatischem Klingenrückzug durchgesetzt. Hier ist die Klinge durch eine oder mehrere Federn mit dem Gehäuse verbunden und springt nach dem Schnitt automatisch wieder in das Gehäuse zurück, um so Schneidverletzungen zu verhindern. Vor allem die Berufsgenossenschaften empfehlen im Rahmen der Prävention dringend mindestens diese Sicherheitsmesser bzw. Kartonmesser zu nutzen. Vor allem bei Handwerkern kommt neben der fixen Klinge auch noch die manuell zurückziehbare Version zum Einsatz, bei der die Trapezklinge oder Hakenklinge meist in 3 Stufen in der Schnitttiefe verstellt werden kann. Diese Handwerkezuge werden dann auch oft Handwerkermesser genannt. In Deutschland ist das Delphine Messer hierbei aufgrund seiner äußerst robusten und sicher in der Hand liegenden Bauform bei Handwerkern sehr beliebt.

Bei der Qualität bzw. bei der Robustheit gibt es sehr große Unterschiede. Von billigem und schnell brechendem Kunststoff über dünnes Blech bis hin zu stabilem Aluminium als Griff. Was für Sie hierbei wichtig ist, Robustheit steht für:

  • keine Bruchschäden und
  • kein Abrieb

Ein Metallgriff ist stabiler, z.B. wenn er mal runter fällt oder Sie mit viel Kraft einen Schnitt ausführen müssen. Metall reibt sich aber auch nahezu nicht ab und das ist im vorderen Teil des Kartonmessers bzw. Teppichmessers wichtig, denn hier reiben Sie das Messer bei ausgefahrener Trapezklinge immer über das Schneidmaterial. Bei einfachem Kunststoff reibt sich dieser Bereich des Gehäuses schnell ab und irgendwann schaut die Klinge dann auch im eingefahrenen Zustand aus dem Gehäuse, was zu schweren Unfällen führen kann.

Die Vorteile von Teppichmessern sind:

  1. Da die Klinge keine Sollbruchstellen hat, ist sie sehr stabil. Auch wenn Sie einmal um die Kurve schneiden müssen oder harte Materialien schneiden wie dicken Karton, Gummi, Folien auf Rollen, Papier auf Rollen etc. .
  2. Teppichmesser gibt es in vielen Varianten als Sicherheitsmesser mit automatischem Klingenrückzug, was erheblich zur Sicherheit am Arbeitsplatz beiträgt.
  3. Bei guten Teppichmessern können Sie einen Klingenwechsel ohne Schraubendreher innerhalb von wenigen Sekunden sicher durchführen.
  4. Sie können in dem Griff sowohl Trapezklingen, als auch Hakenklingen nutzen.

Die Nachteile von Teppichmessern sind:

  1. Es gibt kaum Nachteile bei diesem Typ Messer, weshalb es auch die Standardversion in den meisten Unternehmen ist.
  2. Die Kosten sind etwas höher als bei Cuttern mit Abbrechklinge, da die Klinge nur 2 fach statt 7 fach benutzt werden kann.
  3. Teppichmesser haben nur einen maximalen Klingenaustritt von ca. 3 cm statt der 7-8 cm eines Cuttermessers mit Abbrechklingen.