Seite auswählen

1. 45 ° Winkel

Mit dem richtigen Winkel leichter schneiden

Sparen Sie bis zu 30% Kraftaufwand beim Schneiden von Kartonagen, indem Sie das Messer um 45° anwinkeln. Unser TOP-Tipp

  • Messer ansetzen und dann ca. 45° nach rechts kippen
  • Durch den Aufbau von Wellpappe brauchen Sie weniger Kraft
  • Weniger Kraft bedeutet einfacheres Arbeiten und weniger Verletzungsgefahr

2. Bänder schneiden

Kleiner Hebel, große Wirkung

Beim Auftrennen von Umreifungsbändern immer das Band mit der freien Hand auf leichte Spannung ziehen. Dann das Messer im flachen Winkel ansetzen und mit einer kurzen kräftigen Bewegung schneiden.

  • Bei scharfen Kanten immer Handschuhe tragen
  • Dicke (meist grüne) Bänder nur mit ausreichend dicken (> 0,5 mm) Klingen schneiden, sonst Bruchgefahr
  • Bänder immer mit scharfen Klingen schneiden, sonst besteht große Verletzungsgefahr

3. Line of Fire

Was würde Großvater heute sagen?

Immer vom Körper weg schneiden!? Da dies im intensiven Einsatz unrealistisch ist, achten Sie auf die Line of Fire. Kein Körperteil darf in Verlängerung der Schneidlinie stehen!

  • Drehen Sie das Schneidgut nach rechts bzw. links, so dass Sie am Körper vorbei schneiden
  • Stellen Sie sich selbst schräg zum Schnitt
  • Legen Sie die freie Hand immer ans andere Ende des zu schneidenden Gegenstandes

4. Personenschutz

Heute haben Messer Sicherheitstechniken

Moderne Messer haben spezielle Sicherheitstechniken, die aktiv zum Personenschutz beitragen. Die Klinge wird entweder durch eine Feder automatisch in den Griff gezogen oder sie liegt nur in einem Schneidkanal.

  • Ohne Sicherheit: Fixe oder manuell einziehbare Klingen (Cutter)
  • Automatischer Klingenrückzug: Die Klinge wird nach dem Schnitt automatisch in den Griff eingezogen
  • Verdeckte Klinge: Die Klinge ist durch das Gehäuse ummantelt

5. Warenschutz

Schnittbeschädigung an der Ware: Wirklich unvermeidbar?

Warenschäden kosten doppelt. Die Ware selbst plus der Aufwand für die Beseitigung des Schadens. Nutzen Sie Messer mit verdeckt liegender Klinge und reduzieren Warenschäden sofort auf NULL!

  • Messer mit verdeckt liegender Klinge sind der effektivste Weg zur Vermeidung um Warenschäden
  • Arbeitszeit zur Schadensbeseitigung ist oft teurer als der Schaden selbst
  • Eine offene Klinge sollte max. 1,5 mal so lang sein wie das zu schneidende Material dick ist

Schneidarten

Beim intensiven Schneiden kommt es auf vier Punkte an: Effizienz, Personenschutz, Warenschutz und Wirtschaftlichkeit. Daher ist es zweckmäßig die Anwender in der richtigen Schneidtechnik zu schulen. Die häufigsten Anwendungen werden hier kurz beschrieben.

1. Fensterschnitt

Kartons aus Wellpappe sind die häufigste Transportverpackung. Vor allem in Logistikzentren werden die Kartons als Lagerplatz weiterverwendet. Sie werden in Regale einsortiert und die innenliegende Ware wird bei Bedarf einzeln entnommen. Dazu muss eine Öffnung („Fenster“) in den Karton geschnitten werden.

  • Hierzu eignen sich besonders Sicherheitsmesser, da diese einen effektiven Warenschutz gewährleisten
  • Bei Universalmessern ist auf eine sehr kurze Schnitttiefe von meist max. 6 mm zu achten

2. Ablaschen

Um Waren aus Kartons in kleinere Gebinde zu kommissionieren, müssen häufig die vier oberen Laschen abgetrennt werden. Dabei kommt es vor allem darauf an, die innenliegende Ware nicht zu verletzen.

  • Die Reihenfolge ist immer, zuerst das Klebeband öffnen, dann die Laschen von innen nach außen abtrennen
  • Den besten Warenschutz gewährleisten Sicherheitsmesser mit verdeckt liegender Klinge
  • Ein effizientes Ablaschen dauert weniger als 9 Sek.

3. Abdeckeln

Ähnlich dem Ablaschen, soll der Karton so geöffnet werden, dass die innenliegenden Waren von oben entnommen werden können. Hierbei wir aber die komplette Oberseite des Kartons mit einem Schnitt vom Karton abgetrennt.

  • Klinge immer im 45° Winkel zum Deckel hin ansetzen, um Warenschäden zu verhindern
  • Ein effizientes Abdeckeln dauert weniger als 4 Sek.
  • Aufgrund der monotonen Arbeit kommt es zu vielen Personen- und Warenverletzungen. Daher am besten Sicherheitsmesser einsetzen

4. Abschwarten

In der Papier- und Folienindustrie muss häufig Material von Rollen runter geschnitten werden. Bei diesen Kraftschnitten besteht ein sehr große Gefahr der Personenverletzung. Daher sollten folgendes beachtet werden:

  • Nur sehr robuste Messer einsetzen, die für Kraftschnitte geeignet sind
  • Nur mit kurzen Schnitttiefen (max. 12 mm) arbeiten, um die Gefahr des Klingenbruchs zu reduzieren
  • Nur Messer mit automatischem Klingenrückzug einsetzen

5. Etiketten lösen

Für die interne Bearbeitung müssen häufig Etiketten von Kartons abgelöst werden, ohne diese rauszuschneiden.

  • Entlang des Rands des Etiketts Karton ca. 1 mm einritzen
  • Mit dem Messer das Etikett an einer Ecke leicht anhebeln
  • Etikett mit oberster Wellpappenschicht abziehen
Diese Website speichert einige Nutzerdaten, in Übereinstimmung mit der EU Datengrundschutzverordnung. Die Daten nutzen wir, um Ihnen zu helfen das richtige Produkt schneller zu finden. Die Daten werden unter KEINEN Umständen an Dritte weiter gegeben. Sie können das Setzen von dafür notwenigen Coockies aber verhindern, indem Sie auf \"Ablehnen\" klicken. Zustimen, Ablehnen
587